Hanna Dietz - Gefährliche Gedanken: Zu schön zum Sterben

| 26 April 2013 | , , , , |
Hier bestellbar!


Neue Schule (Mädchen-Elite-Gymnasium), neuer Bodyguard (sexy, aber nervig) und immer noch nicht die perfekte Frisur. Eigentlich dachte Natascha, das wären ihre größten Probleme. Weit gefehlt! An der neuen Schule wimmelt es von Zicken, und dann stolpert sie über eine Leiche im Biolabor. Natürlich kann Natascha ihre Finger nicht von der Sache lassen und ahnt nicht, in welch gefährliches Wespennest sie stößt.

 
Das Cover ist ja mal richtig cool! Das Lila sieht wunderschön aus, und die Schatten in den weißen Kreisen sind ziemlich James-Bond-mäßig. Passt super zum Thema und ist mal was Neues!
Die Schriftart ist jetzt nicht so meins, sieht aber auch echt gut aus.
Die Hauptprotagonistin Natascha ist mir extrem sympathisch, ich mochte sie von Anfang an. Sie ist überhaupt nicht scheu und sagt immer das, was sie denkt, sogar, wenn es gemein ist. Nats ist auch sehr mutig gegenüber Autoritätspersonen (wie z.B. den Lehrern, der Direktorin, der Polizei, etc.) und hat auch immer einen Vorrat an Fruchtgummis dabei, sowie eine blühende Fantasie.
Obwohl sie aus reichem Hause kommt, ist sie überhaupt nicht überheblich, geschweige denn arrogant. Ach ja, sie ist auch sehr schlau, denn sie hat ein fotographisches Gedächtnis. ;)
Der Schreibstil der Autorin erinnern mich an den von Meg Cabot, weil das Buch eher in Tagebuchform geschrieben ist. Man liest Nataschas tiefste Gedanken und ihre Meinung (die meist frech ist), somit ist man wirklich mitten drin, anstatt nur dabei.
Einziges Manko: Am Anfang kam mir zu oft das "aber ich schweife ab" vor. Ansonsten: Perfekt, genau das, was ich am liebsten lese!
Die Handlung ist einfach nur der Hammer! Die Spannung bleibt die ganze Zeit und es macht Riesenspaß, Natascha beim Detektivspielen zu begleiten. Man lernt ganz viele verschiedene Personen kennen, darunter Justus (Nats bester Freund) und Enzo, ihren Bodyguard, die sich beide in sie verliebt haben. Mehr müsst ihr selbst herausfinden. Aber ich sage euch: Es lohnt sich.
5 von 5 Herzchen, wegen genialen Charakteren, genialer Idee und genialer Umsetzung!
Autorin: Hanna Dietz
© Winfried Schneider, Fotostudio S2
Hanna Dietz, geboren 1969 in Bonn, studierte an der Deutschen Sporthochschule Köln. Sie arbeitet als freie Journalistin für Fernsehen und Hörfunk, darüber hinaus veröffentlicht sie erfolgreich Frauen-romane. "Gefährliche Gedanken" ist ihr erster Roman rund um die jugendliche Hobbydetektivin Natascha Sander. Hanna Dietz lebt mit ihrer Familie in Bonn.







Titel: Gefährliche Gedanken - Zu schön zum Sterben
Seitenanzahl: 360 Seiten
Verlag: Arena
Preis: - Broschur: 12.99€
          - Kindle Edition: 10.99€
Leseprobe: Hier

 
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Arena Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken und an Hanna Dietz, die das alles eingefädelt hat!
 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin