Lotte Kinskofer - Spring in den Himmel

| 16 März 2013 | , , |
Hier bestellbar!
Wenn die beste Freundin zur Feindin wird ...
Sie könnten unterschiedlicher nicht sein - die stille Yamina und die unangepasste Zip. Trotzdem werden sie quasi über Nacht beste Freundinnen. Yamina ist begeistert: Endlich ist mal was los in ihrem langweiligen Leben. Nur was findet Zip bloß an ihr? Das wird Yamina erst klar, als es fast zu spät ist …

Fangen wir an:
Das Cover sagt eigentlich gar nichts aus, ich weiß noch nicht mal, ob das Jamina oder Zip sein soll.
Ich finde die Schrift sehr schön, obwohl das ja nichts mit dem Thema zu tun hat. Toll sieht es trotzdem aus. :-)
Der Schreibstil der Autorin ist im Prinzip richtig gut, nur irgendwie konnte ich nicht in die Geschichte eintauchen. Für mich war sie ein wenig oberflächlich und langweilig, da mir die Ausflüge mit Zip zu wenig beschrieben waren, vor allem am Anfang. Da war es irgendwie so langweilig...
Am Ende war es dann wieder besser, weil dann die Spannung zugenommen hat.
Die Hauptperson Jamina kam mir am Anfang sehr nervig vor - ständig dieses Jammern, das sie zweifelt und dieses Gefühl, dass Zip nicht dazu passt und sie ihr Zimmer für sich allein haben will, bla bla bla...
Also wenn bei mir eine Freundin ist, dann beklage ich mich auch nicht - ich vertraue sehr schnell; vielleicht ist das der Grund, wieso ich Jamina am Anfang nicht so mochte. Aber dann, als sich herausstellte, dass Zip wirklich nicht die ist, für die sie sich ausgibt, fühlte ich mit ihr. Es ist einfach nur blöd, wenn das Vertrauen so sehr geschädigt wird. Plötzlich mochte ich sie dann doch. :-)
Die Handlung, tja... Am Anfang hat mir so ein wenig der Rote Faden gefehlt. Die Autorin hat einfach nur geschrieben, egal ob es interessant war, oder nicht. Dann, später, viel später, kam endlich die Spannung - als Yoyo unausstehlich wurde und Jamina alles tat, um sie zu finden und zur Rede zu stellen. Als dann auch noch die "Affäre" mit Alexander bekannt wurde, also das war echt ein Schock! Insgesamt kann ich sagen, dass ungefähr erst das zweite Drittel so richtig an Fahrt aufnimmt.
Außerdem muss ich noch sagen, dass sich die Geschichte irgendwie total lang hingezogen hat! Ich kam ungefähr in der Mitte überhaupt nicht weiter, egal wie viel ich gelesen habe...
Ich vergebe 4 von 5 Herzchen!
 
Autorin: Lotte Kinskofer
Lotte Kinskofer, geboren 1959 in der Nähe von Regensburg, studierte Germanistik, Anglistik und Kommunikationswissenschaft in München. Sie arbeitete als Redakteurin bei verschiedenen Zeitungen und lebt heute als Autorin und Drehbuchautorin in München.
 
 
 
 
 
 
 
 
Titel: Spring in den Himmel
Seitenanzahl: 336 Seiten
Verlag: dtv
Preis: - Taschenbuch: 7.95€
          - eBook: 6.99€
Leseprobe: Hier
 
 
An dieser Stelle will ich mich ganz herzlich beim dtv für das Rezensionsexemplar bedanken!
 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin