Alex Adams - White Horse

| 09 März 2013 | , , , |
Hier bestellbar!

Wenn die Welt verloren ist, zählst nur noch du.
Die junge Zoe entdeckt in ihrer Wohnung ein merkwürdiges Glasgefäß, dessen Herkunft sie sich nicht erklären kann. Es enthält ein furchtbares Geheimnis. Denn als Zoe den Behälter öffnet, breitet sich eine geheimnisvolle Seuche aus, »White Horse«. Unzählige Menschen sterben, das Ende aller Zeiten scheint gekommen. Zoe verliert nicht nur ihre Familie, sondern auch ihren geliebten Nick, der verschwunden ist. Und sie stellt fest, dass sie von ihm schwanger ist. Auf sich allein gestellt, zählen für Zoe bald nur noch zwei Dinge – wird sie Nick wiederfinden, um das Geheimnis von »White Horse« zu lüften? Und wie kann sie ihr ungeborenes Kind in einer Welt beschützen, die dem Tod geweiht ist?


Das Buch stand schon so lange auf meiner Wunschliste! Ich war so froh, es endlich in den Händen halten zu dürfen!
Das Cover ist dunkel gehalten, man sieht eine junge Frau, die zur Seite steht, die dich aber trotzdem durch ihren Schleier von Haaren ansieht. Offenbar regnet es, da fragt man sich schon, wieso sie draußen steht und nicht in der Hütte, die links abgebildet ist, Schutz sucht.
Ich finde, es passt unglaublich gut zu der Geschichte, da sie echt furchteinflößend und brutal ist...
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Er ist einfach zu lesen und die Geschichte kommt einem wirklich real vor. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, auch wenn manche Stellen wirklich extrem waren.
Am Anfang ist alles gar nicht so schlimm, aber dann geht es erst so richtig los. Nach und nach wird auch das "Damals" immer grausiger. Da ich gerade so schön bei "Damals" und "Jetzt" bin: Ich fand es nicht störend, dass sie sich immer abgewechselt haben. Normalerweise stört mich das immer, weil der Ablauf nicht mehr so natürlich ist, aber hier gleitet es einfach über. Das ist also ein riesengroßer Pluspunkt.
Die Protagonistin Zoe fand ich sehr sympathisch. Sie hat trotz der Seuche "White Horse" versucht, menschlich zu bleiben. Zwar hat sie ein, zwei Menschen umgebracht, aber nur, um sie und ihre Lieben zu beschützen. Sie ist schlau und wirklich stark. Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn ich meine ganze Familie verlieren würde und Menschen vor meinen Augen sterben würde, noch dazu schwanger!
Die Handlung an sich ist sehr spannend aufgebaut, ich kann aber nicht ins Detail gehen, ohne zu spoilern. Ich kann euch nur raten, das Buch zu lesen, außer man ist zart besaitet, dann sollte man die Finger davon lassen. Für Dystopie-Freaks wie mich ist es wirklich empfehlenswert!
Ich vergebe 5 von 5 Herzchen!
 
Autorin: Alex Adams
 
Alex Adams wurde in Auckland, Neuseeland, geboren und lebte in Australien und Griechenland, bevor sie nach Portland, Oregon, auswanderte. »White Horse« ist ihr erster Roman.   
 
Titel: White Horse (Teil einer Trilogie)
Seitenanzahl: 448 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Preis: -Klappenbroschur: 16.99€
          -eBook: 12.99€
Leseprobe: Hier
 
 
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken!
 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin