Caragh O'Brien - Das Land der verlorenen Träume

| 18 März 2013 | , , , |
Hier bestellbar!
Sei stark und mutig, Gaia!
Die sechzehnjährige Gaia Stone, eine junge Hebamme, muss aus ihrer Heimat fliehen, mit nichts als den Kleidern am Leib und ihrer neugeborenen Schwester im Arm. Alles wurde ihr genommen – sind doch ihre Eltern ermordet und die Liebe ihres Lebens verhaftet worden, und die zerstörte Welt, in der sie lebt, straft unbarmherzig jede Schwäche. Als ein Fremder sie mitten im Ödland vor dem Verdursten bewahrt, scheint sie zunächst gerettet. Doch das Dorf des Fremden nimmt Gaia erst die Schwester und dann auch noch die Freiheit. Verzweifelt und entmutigt gibt sie beinahe auf. Schließlich besinnt sich Gaia jedoch darauf, dass vor allem anderen das Leben zählt – und sie stellt sich ihrem Schicksal, ihrer Verantwortung für ihre Schwester und einer neuen, zarten Liebe …

 
(Kann spoilern!)
Ich habe sehnsüchtig das Buch erwartet, da mich der erste Teil beeindruckt hat! Als es dann endlich da war, musste ich einfach alles liegen lassen und es lesen - in 2 Tagen war ich durch. :-)
Das Cover finde ich wie auch schon beim ersten Teil sehr schön, ich glaube, dieser gelbige und braune Ton sollen das Ödland darstellen. Wieder ist das Gesicht zu sehen und die Punkte, die - meiner Meinung nach - das Sternenbild darstellen. Komischerweise suche ich immer das Sternbild Orion. :-)
Wenn man dann den Umschlag abnimmt, kommt ein weiches und glitzerndes Gold zum Vorschein. Ich LIEBE es! Respekt an das Team, dass das Design erstellt hat.
Der Schreibstil der Autorin ist viel angenehmer, als beim ersten Teil. Ich nahm es gar nicht mehr so stark wahr, dass alles in der 3. Person geschrieben wurde, deswegen hat sich für mich der Schreibstil um vieles verbessert! Gaia konnte ich trotzdem verstehen und ihre Wut darüber, dass die Matrarch ihre Schwester weggenommen hat, kam super 'rüber.
Die Hauptperson Gaia war mir sehr sympathisch vor. Ihre Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen und ich fand es gut, dass sie sich letztendlich doch für Leon entschieden hat (Leon fand ich von den 3 Männern, die in Gaias kleiner Dreiecksbeziehung vorkamen, am Besten...). An ihrer Stelle hätte ich das wohl auch getan. Wie gesagt, ich konnte Gaia wirklich gut verstehen! Ich bin mir aber nicht so sicher, ob ich es genauso lange wie sie unter Arrest ausgehalten hätte, wenn ich wüsste, dass jemand, den ich echt gern hab, im Gefängnis sitzt. Außerdem hätte ich seine Nachricht auf jeden Fall gelesen, im Gegensatz zu ihr. Aber das fand ich nicht so schlimm.
Die Handlung war sehr spannend aufgebaut, vor allem ab der Stelle, an der Leon mit Maya, Gaia, Josephine und ihrem Baby in der Hütte des Gewinners wohnt. Ich fand es toll, zu "beobachten", wie Gaia und Leon sich immer näher gekommen sind! Ich finde die beiden einfach nur so süß! Mein Herz wurde fast gesprengt, als Leon den Heiratsantrag machte. Einfach. nur. der. Hammer.
Auch die Stelle mit Will und der Autopsie fand ich sehr spannend. Das Herausgefundene konnte ich nur schwer verdauen! :-)
Da der Schluss ein böser Cliffhanger ist, war klar, dass ich mir den letzten Teil besorgen muss. Ich will einfach wissen, wie es weitergeht!
Ich vergebe 5 von 5 Herzchen, für diese äußerst gut gelungene Fortsetzung, die ich auf jeden Fall empfehlen kann!
 
Autorin: Caragh O'Brien
 
© Tomy O'Brien
Caragh O'Brien wuchs in Minnesota auf und studierte Literatur und Kreatives Schreiben. Nach dem Studium begann sie als Highschool-Lehrerin zu arbeiten und entdeckte nebenbei die Freude am Schreiben. »Die Stadt der verschwundenen Kinder« ist ihr erstes Jugendbuch und hat in den Vereinigten Staaten und in Großbritannien viel Aufsehen erregt. Caragh O'Brien ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie und zwei Wüstenrennmäusen in Connecticut.
 
 
 
 
 

Titel: Das Land der verlorenen Träume (2. Teil einer Trilogie)
Seitenanzahl: 464 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Preis: - Hardcover: 16.99 €
          - eBook: 13.99 €
Leseprobe: Hier
 
 
An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich bei dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.
 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin