Sarah N. Harvey - Arthur oder wie ich lernte, den T-Bird zu fahren /Rezension/

| 08 Oktober 2013 | , , |
Hier bestellbar!

Für Royce ist es ein turbulentes Jahr. Erst zieht er mit seiner Mutter quer durch Kanada, damit diese in der Nähe ihres uralten Vaters Arthur sein kann, und dann soll Royce sich auch noch selber um den Greis kümmern. Gegen Cash, versteht sich. Arthur ist ein ausgemachtes Biest, ein grantiger alter Kauz, der schon mehrere Pflegekräfte vergrault hat und auch seinen Enkel auf eine harte Probe stellt. Doch der lässt sich nicht alles gefallen und hat schon bald einen Stein im Brett von Arthur.

Das Cover finde ich ganz gelungen, wobei ich den Hintergrund doch sehr poppig finde. Ähm, also das Blau-Grün ist jetzt nicht so meins und da man eigentlich nichts anderes sieht, als den wirklich schönen T-Bird, finde ich das Cover auch etwas kahl, etwas fehlt einfach.
Die Charaktere:
Royce ist ein lustiger Charakter, den ich ziemlich mag. Am Anfang wird er ziemlich normal beschrieben, von wegen er hat niedrige Maßstäbe, aber immer hin. Aber was mir aufgefallen ist, ist der krasse Verwandlungsvorgang von Royce: Er ist der normale faule Teenager und dann reinigt er plötzlich Arthurs Haus und kümmert sich um alles. Ich weiß nicht, aber dieser Switch scheint mir ziemlich .. naja, unglaubwürdig.
Arthur ist wirklich sonderbar, aber im Positiven gemeint. Ich meine, für einen 95-jährigen ist er ziemlich locker drauf. :)
Der Vergleich mit einer Artischocke, den Coralee gebracht hat, ist ziemlich passend, um ihn zu beschreiben: Außen stachelig, weicher Kern.
Als Charakter ist er ziemlich anstrengend, aber trotzdem sehr unterhaltsam, obwohl ich gern noch mehr über seine Vergangenheit erfahren hätte.
Der Schreibstil ist recht einfach gehalten und einige Stellen haben mich sehr gerührt - zum Weinen hat es mich aber trotzdem nicht gebracht. :(
Ich finde, das Buch ist etwas kleines für Zwischendurch, und es ist auch über kein Thema, über das man lange grübeln muss, auch wenn es natürlich traurig macht. Deswegen vergebe ich 4 von 5 Herzchen!

Autorin: Sarah N. Harvey
Sarah N. Harvey
© David Lowes
Sarah N. Harvey ist Verlagslektorin und Autorin mehrerer Jugendbücher. Sie lebt in Victoria, British Columbia. Ihre Erfahrungen aus der Zeit, als sie sich um ihren alten Vater kümmerte, inspirierten sie zu ihrem Buch ›Arthur oder Wie ich lernte, den T-Bird zu fahren‹.



Titel: Arthur oder wie ich lernte, den T-Bird zu fahren
Seitenanzahl: 240 Seiten
Verlag: dtv
Preis: - Taschenbuch: 13.95 €
          - eBook: 11.99 €
Leseprobe: Hier
 Vielen Dank an den dtv für das Buch! :)
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin