Julie Cross - Sturz in die Zeit /Rezension/

| 13 Oktober 2013 | , , , |


Hier bestellbar!

Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES - für seine große Liebe.

"Sturz in die Zeit" war bei mir eine absolute SuB-Leiche. Ich hab's mir mal ertauscht, aber wegen den ganzen Rezensionsexemplaren, die ich bekommen habe, kam ich nie dazu, es zu lesen. Ich denke, am Donnerstag habe ich das Buch dann angefangen und heute (Samstag) den Tag durchgelesen. Und hier gibt es auch gleich die Rezension:
Das Cover finde ich wirklich sehr sehr schön! Es ist richtig gelungen, das Lila sticht wirklich ins Auge, ohne unangenehm zu sein. Der 3D-Schriftzug sieht mit etwas Fantasie aus, wie ein Hochhaus in New York. ;)
Die Skyline im Hintergrund und der Nebel um Jackson verleiht dem Ganzen auch etwas Mysteriöses und Mystisches. Ganz großes Lob an den Verlag!
Die Charaktere:
Jackson ist ein lieber und sympathischer Charakter, der schon von Anfang an seinen Charme versprüht. Außerdem finde ich es toll, dass ich mal wieder ein Buch mit einem männlichem Hauptcharakter lese! :)
Mit seinem tollen Humor erzählt er die Geschichte und verzaubert den Leser. Schon nach den ersten Seiten wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen, habe es sogar mit in die Badewanne geschleppt - ganz blöde Idee :( - Jackson ist eben besonders.
Und auch wenn es ziemlich ausgelutscht klingt, er geht mir nicht aus dem Kopf, nicht nur wegen meiner Faszination für Zeitreisen.
Holly, Jacksons Freundin, habe ich von Anfang an gemocht. Sie ist intelligent, strebt ihre Ziele an und denkt immer ganz genau nach - anders als ihre bessere Hälfte, die oft sehr impulsiv ist. Dieser Gegensatz wird während der Geschichte ziemlich deutlich, aber es ist nicht negativ, ganz im Gegenteil; dadurch wird die Beziehung zwischen Holly und Jackson nur lebendiger. Okay, ich muss gestehen, sie ist wegen dem Buch jetzt nicht mein absoluter Lieblingscharakter geworden (Hermine, ich würde dich nie hintergehen :)), aber sie hat nur positive Seiten. Wobei, etwas hat mich dann doch gestört: Sie hat sehr gelassen reagiert, als sie erfuhr, dass ihr Freund durch die Zeit reisen kann. Ich an ihrer Stelle hätte ihn wohl für verrückt erklärt. :)
Adam mag ich ganz besonders. Er ist der typische Nerd, den jede Gruppe komplett macht. Er hat ziemlich was drauf und das interessiert mich. Ich meine, wie kann ein Teenager eine FBI-Marke fälschen?
Außerdem ist er auch in einer anderen Hinsicht ziemlich faszinierend. Nur ihm kann ich abkaufen, dass er Jackson die Sache mit dem Zeitreisen sofort glaubt. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie halte ich das für gut möglich. Und er ist ein extremes Genie, allein das macht ihn richtig interessant! :)
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, besonders weil er so einfach ist. Es ist nichts herausragendes, man kann das Buch aber trotzdem sehr flüssig lesen. Zudem beschreibt Julie Cross das Zeitreisen noch einmal ganz anders, und das macht das ganze Buch zu etwas ganz Besonderem.
Ich vergebe 5 von 5 Herzchen, eine absolute Leseempfehlung!


 Autorin: Julie Cross
Julie Cross
Foto: Christian Doellner
Julie Cross wurde in Heidelberg geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Illinois, in der Nähe von Chicago. Bei FISCHER FJB erschien ihr Roman »Sturz in die Zeit«, der erste Teil der Trilogie.
Titel: Sturz in die Zeit
Seitenanzahl: 512 Seiten
Verlag: FISCHER FJB
Preis: - Hardcover: 16.99 €
         - eBook: 14.99 €
Leseprobe: Hier 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin