Jay Asher / Carolyn Mackler - Wir beide, irgendwann

| 05 Februar 2013 | , , , |
Hier bestellbar!

Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse?
Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

 
Ich muss ehrlich sagen, das Buch ist genial. Vor allem die Pinnwandposts, die Emma und Josh lesen, sehen toll aus. Überhaupt finde ich die Geschichte total cool. Ich meine, hallo? Seine eigene Zukunft sehen zu können, muss doch toll sein! Die Idee allein verdient schon 5 Zauber!
Okay, kommen wir zum Cover:
Ich finde die Menschen, die sich voneinander entfernen und wieder zueinander finden, voll süß. Das sollen wohl Josh und Emma sein. Was ich nicht verstehe: Warum die Katze links oben? Im Buch kommt doch gar keine Katze vor, oder? Ist aber nur eine Kleinigkeit. :)
Die Farben sind schön knallig, vor allem das helle Türkis. In der Buchhandlung zieht es sofort den Blick auf sich. :)
Der Schreibstil ist auch einfach zu lesen und man kann die Hauptpersonen sehr gut verstehen. Was ich störend fand, waren diese ganzen Sichtwechsel. Die meisten davon waren kurz, und bevor man so richtig eintauchen konnte, wurde plötzlich aus einer anderen Sicht irgendwo anders weitererzählt!
Aber ich fand insgesamt, war es ein flüssig lesbares Buch, das ich nur empfehlen kann.
Wirklich, Leute, lest es. Es ist voll spannend. Ich persönlich konnte es kaum erwarten, als erzählt wurde, wie Emmas/Joshs Zukunft aussehen wird.
Okay, alles in allem war es ein Genuss, es zu lesen, ich bereue es überhaupt gar nicht.
Ich vergebe 5 von 5 Herzchen!
 
Autoren: Jay Asher & Carolyn Mackler
Jay Asher ist der Autor des weltweiten Bestsellers „Tote Mädchen lügen nicht“, der in über 30 Länder verkauft und u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. Er lebt in Kalifornien. Carolyn Mackler wurde 1973 in New York City geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt. Sie schreibt Kurzgeschichten, Essays und Jugendbücher, für die sie in Amerika mehrfach ausgezeichnet wurde.
„Wir beide, irgendwann“, ist der erste Roman, den die beiden gemeinsam verfasst haben.
 
Titel: Wir beide, irgendwann
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: cbt
Preis: - Hardcover: 17.99€
          - eBook: 13.99€
          - Audiobook (ungekürzt/gekürzt): 19.99€ / 13.99 €
Leseprobe: Hier
 
 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin