Rachel Cohn - Beta

| 12 Februar 2013 | , , , |
Hier bestellbar!

Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...
Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...


Als ich das Buch bei Blogg dein Buch gesehen habe, musste ich mich einfach dafür bewerben! Der Klappentext klingt mega spannend und das Cover hat mich auch angesprochen. Wie ihr sehen könnt, ist es in Lila-Tönen gehalten (war mal meine Lieblingsfarbe). 
Ich hatte auch riesige Ansprüche an die Geschichte, da ich riesiger Fan von Dystopien bin. Als es dann endlich angekommen ist, habe ich sofort angefangen zu lesen und ich muss sagen, am Anfang war es echt gut, ich konnte das Buch nicht aus der Hand geben, da ich mehr erfahren wollte, wie Elysias Welt aussieht und wie sie behandelt wird. 
Doch je weiter ich gelesen habe, desto langweiliger wurde es.
Die Protagonistin Elysia ist unglaublich naiv und obwohl die Geschichte in der 1. Person geschrieben wurde, konnte ich mich überhaupt nicht mit ihr vergleichen, geschweige denn, mich in sie hineinzuversetzten.
Auch der Schreibstil der Autorin hat mich nicht sehr überzeugt. Rachel Cohn vertieft sich leider viel zu sehr in die Beschreibungen, was mich immer mehr genervt hat. Da hab' ich nur noch gedacht: "Ist ja schön und gut, aber jetzt mach mal hinne, und erzähl weiter, was passiert!"
Immer wieder versucht sie auch, die Spannung hochzureißen, aber das ist ihr, meiner Meinung nach, nicht besonders gut gelungen, da die Handlungen nicht besonders bedacht waren.
Was ich dann doch süß fand, war die 'verbotene' Liebe zwischen Elysia und Tahir, obwohl man auch von ihnen nicht viel hört. Die ganzen Seiten, in denen über sie geschrieben wird, waren eigentlich immer nur um eine Szene, was enttäuschend war.
Das Buch hat mich also nicht wirklich zufrieden zurück gelassen, als ich es fertig gelesen habe. Die ganze Geschichte wirkt nicht wirklich ausgereift und es kann an ihr wirklich noch gearbeitet werden. Da ich aber den Versuch schätze und die Idee wirklich gut ist vergebe ich 3 von 5 Herzchen!
 
Autorin: Rachel Cohn
Rachel Cohn ist seit Jahren eine renommierte Autorin für Jugendbücher und hat bereits zahlreiche erfolgreiche Romane veröffentlicht. Unter anderem schrieb sie gemeinsam mit David Levithan „Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht“ (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis). Sie hat keine Hobbies, es sei denn, man zählt die Suche nach dem perfekten Cappuccino darunter. Und sie verbringt viel Zeit damit, ihre Musiksammlung und ihre Bücher zu sortieren, oder mit ihren beiden Katzen Bunk und McNulty herumzuhängen.




Titel: Beta (Teil einer Tetralogie)
Seitenanzahl: 416 Seiten
Verlag: cbt
Preis: -Hardcover: 17.99€
          -eBook: 13.99€
Leseprobe: Hier
 
 
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei BloggdeinBuch und beim cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken!
 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin