Meg Cabot - Jenseits

| 23 Februar 2013 | , , , |
Hier bestellbar!

Als Pierce Oliviera mitten im Winter in einen eiskalten Pool stürzt, stirbt sie. Die Ärzte kämpfen um ihr Leben – und können sie schließlich retten. Ein Wunder der Medizin, denken alle. Doch Pierce weiß es besser. Denn ihre Seele war an einem anderen, sehr unheimlichen Ort: der Unterwelt. Und nur durch einen Trick ist sie dem Herrscher über jene Welt entkommen. Niemand glaubt ihr, doch Pierce hat einen Beweis, dass sie dort war: Eine Kette, die gegen das Böse schützen soll, ein Geschenk des mysteriösen John Hayden, den sie dort traf. Doch was, wenn John das Böse ist?

Ich bin großer Fan von Meg Cabot! Ich habe all ihre Bücher bezüglich Prinzessin Mia gelesen und die Plötzlich blond-Reihe habe ich auch angefangen. Von dem her waren meine Erwartungen natürlich groß. Also, fangen wir an:
Das Cover finde ich genial! Es ist so schön düster, was auch super zur Geschichte passt. Das Mädchen ist wohl Pierce und die blauen Akzente ergänzen das Wasser, in dem sie gestorben ist. Ich finde es total gelungen und ich würde mir das Buch in der Buchhandlung genauer ansehen. :)
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und leicht sarkastisch. Sie beschreibt die Szenen exakt, ohne dabei abzuschweifen und in die Langweile zu rutschen.
Die Hauptpersonen waren mir von Anfang an sympathisch - obwohl John nun wirklich nicht nett war.
Ich muss sagen, diese ganze Unterwelt-Sache haben wir in der Schule schon mal besprochen, aber für mich war sie echt schwer zu verstehen, so viele fremd klingende Namen und die lange Geschichte an sich - ich war nicht so begeistert. Aber jetzt, da ich das Buch gelesen habe, interessiere ich mich dafür, da sie die historischen Fakten eingebaut hat, ohne schwer oder langweilig zu klingen. Für einen Geschichtsmuffel wie mich ist das natürlich super! :)
Das einzige was mich gestört hat, waren die vorauseilenden Gespräche. Zum Beispiel das Gespräch zwischen John und Pierce, wobei plötzlich die Sache mit dem Lehrer zur Sprache kommt und wie schrecklich das war und ich denke mir: Habe ich jetzt Seiten übersprungen?
Aber im nächsten Kapitel wurde dann alles aufgeklärt. Trotzdem habe ich mich ein wenig gewundert. Sollte vielleicht die Spannung heben, aber es war eher störend.
Das Ende hat natürlich alles gesagt: Ich MUSS weiterlesen. Ein böser Cliffhanger, Mrs Cabot! :)
Alles in allem war es ein wunderbarer Auftakt einer Trilogie, die ich ganz sicher verfolgen werde.
Ich vergebe 5 von 5 Herzchen!
 
Autorin: Meg Cabot
Meg Cabot stammt aus Bloomington, Indiana. Nach dem Studium wollte sie Designerin werden, jobbte währenddessen in einem Studentenwohnheim und schrieb ihren ersten Roman. Inzwischen ist Meg Cabot eine international höchst erfolgreiche Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Ehemann in New York City und Key West.
Titel: Jenseits (Teil einer Trilogie)
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet
Preis: - Paperback: 12.00€
          - eBook: 9.99€
Leseprobe: Hier
 
 
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken!
 

edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin