Rachel Ward - Numbers: Den Tod im Blick

| 22 Oktober 2012 | , , , |
Hier bestellbar!
Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn die Zahl ist ein Datum. Der Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird.
Diese Gewissheit hat Jem seit dem Tod ihrer Mutter. Deshalb meidet sie Menschen. Ist am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt - und mit ihm das Leben. Jem ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es - um sie herum haben alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren. Heute. Hier. Fluchtartig verlassen Spinne und sie das Gelände. Und lösen damit eine Kettenreaktion aus. Spinne und Jem werden zu Gejagten. Von der Polizei, den Medien, den Menschen. Und Spinnes Todestag rückt näher und näher ...


Sorry, kann spoilern!
Den ersten Teil von Rachel Wards Trilogie Numbers habe ich in 2 Tagen durchgelesen. Sogar in die volle Badewanne habe ich das Buch geschleppt. Das verrät ja schon einiges :)
Die Protagonistin Jem ist ja sehr zurückgezogen. Einerseits kann ich das verstehen, aber ich würde schon gerne den Todestag anderer Erfahren wollen. Bin ich verrückt? Außer bei der eigenen Familie, das ist ja klar.
Ich konnte mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Spinne ein Schwarzer Jugendlicher sein soll. Vielleicht bin ich auch nur nicht daran gewöhnt... 
Aber ich habe das buch gelesen, weil es ein echt krasses Thema ist. Schon allein die Terrorisierung/Sprengung des London Eyes hat mich echt geschockt. Auch das Jem und Spinne miteinander schlafen zeigt, dass es kein Kinderbuch ist :)
Aber was mich am meisten den Mund offen stehen hat lassen (echt kompliziert...), ist, dass Jem ja dann auch noch schwanger geworden ist. Adam ist dann auch noch, glaube ich, der weitere Protagonist, also wird Jem abgelöst.
Ich rate euch: der letzte Satz des ersten Bandes ist echt so scheiße hart. Das verändert die ganze Story!
Jedenfalls, ich würde es jedem empfehlen, der solche Themen mag. Ist echt lesenswert!
P.S. Spinne stirbt doch.
Ich vergebe 5 von 5 Herzchen!

Autorin: Rachel Ward
Rachel Ward, 1964 geboren, wuchs in der Grafschaft Surrey südlich von London auf und studierte Geografie in Durham. Erst mit 40 Jahren widmete sie sich dem Schreiben. Ihr Debüt "Numbers - Den Tod im Blick" ist international vielfach ausgezeichnet und 2011 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert worden. Die daraus entstandene "Numbers"-Trilogie wurde weltweit zum Bestseller. Rachel Ward lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Bath, England.
Weitere Informationen unter: www.rachelwardbooks.com.




Titel: Numbers - Den Tod im Blick
Seitenanzahl: 368 Seiten
Verlag: Carlsen
Preis: - Softcover: 13.95 €
          - eBook: 7.99 €
          - Taschenbuch: 8.99€
Leseprobe: Hier

 
edit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin